Lohnt sich die Ausbildung an der Akademie für Sport und Gesundheit?

Zuletzt aktualisiert: October, 2019

Berufsbilder im Bereich Fitness und Gesundheit werden immer beliebter. Gleichzeitig eröffnen sich in diesem Bereich immer bessere berufliche Perspektiven, da viele Menschen Leistungen aus den Bereichen Fitness, Sport, Ernährung und Gesundheit nachfragen. Ein Ausbildungsanbieter hier ist die Akademie für Sport und Gesundheit, die eine Reihe von Ausbildungen und Weiterqualifikationen anbietet. Die Akademie für Sport und Gesundheit steht dabei für eine hohe Ausbildungsqualität und eine gute Vermittlung der Inhalte. Die deutlich positiven Stimmen zum Anbieter sprechen ebenfalls für sich.

Welche Weiterbildungen werden angeboten?

Die Akademie für Sport und Gesundheit bietet in erster Linie Präsenzlehrgänge an. Als Fernlehrgang ist hier nur die Ausbildung zum Ernährungsberater möglich. Bei den Präsenzlehrgängen gibt es im Bereich Fitness die Trainerausbildungen

  • zur B-Lizenz und A-Lizenz,
  • zum Personal Trainer,
  • Group Fitness Trainer,
  • Functional Trainer,
  • Medizinischer Fitnesstrainer und
  • Indoor Cycling Instructor.

Auch die Ernährungsberatung ist mit einem Präsenzlehrgang vertreten.

Im Bereich Gesundheit werden Lehrgänge zum Pilates Trainer, Yoga Trainer, Faszientrainer, Aquafitness Trainer, Nordic Walking Trainer, und Wirbelsäulengymnastik Trainer angeboten. Weiterhin gibt es Weiterbildungen zum Autogenen Training und zur Progressiven Muskelentspannung sowie zum Kinesiologischem Taping. Eine Weiterbildung zum Kinder-Entspannungstrainer ist ebenfalls im Programm.

Wie anerkannt sind die Weiterbildungen an der Akademie für Sport und Gesundheit?

Die Abschlüsse an der Akademie für Sport und Gesundheit sind sehr anerkannt. Der Anbieter gehört zu den wenigen Bildungsträgern, die durch den TÜV Süd zertifiziert sind und regelmäßig Audits zur Ausbildungsqualität durchführen lassen. Weiterhin erkennt der Deutsche Behindertensportverband die Fitnesstrainer-Ausbildung als Sonderausbildung an. Mit dieser Lizenz kann eine verkürzte Ausbildung im Rehabilitationssport absolviert werden.

Weiterhin sind einige Weiterqualifikationen durch die Zentrale Prüfstelle Prävention anerkannt. Damit sind diese Kurse als Präventionsmaßnahme durch die Krankenkassen anerkannt.

Was kosten die Weiterbildungen?

Akademie für Sport und Gesundheit

Für die Fitnesstrainer-B-Lizenz fallen Gesamtkosten in Höhe von 879 Euro an. Die Ausbildungsdauer beträgt acht Tage und kann an einem der rund 20 Standorte absolviert werden. Bei der Fitnesstrainer-A-Lizenz ist die Ausbildung zur B-Lizenz sowie zum Personal Trainer bereits enthalten. Die Gesamtkosten liegen hier bei 1.666 Euro. Die Ausbildungsdauer ist hier insgesamt 16 Tage an einem der etwa 20 Standorte. Willst du allein den Personal Trainer machen, kostet das 449 Euro für vier Ausbildungstage an einem der Standorte.

Fallen zusätzliche Kosten an?

In den genannten Kosten sind alle Leistungen enthalten, das heißt der Lehrgang mit allen Materialien, die Abschlussprüfung sowie die Zertifikate. Weitere Kosten fallen nur dann an, wenn die Abschlussprüfung nicht bestanden wird und du in die Wiederholungsprüfung musst. Eventuelle Reisekosten fallen allenfalls noch an.

Wie sieht es mit Bewertungen im Netz aus?

akademie-fuer-sport-und-gesundheitDie Bewertungen für die Kurse an der Akademie für Sport und Gesundheit sind sehr gut. Auf der Facebook-Seite der Akademie für Sport und Gesundheit wird sehr positiv über den Anbieter gesprochen und dieser weiterempfohlen. Auf der neutralen Seite SeminarCheck wird die Akademie für Sport und Gesundheit mit 4,8 von 5 Sternen bewertet mit einer 100% Weiterempfehlungsquote. Das ist sehr stark und auch die Einzelmeinungen zeichnen ein sehr positives Bild des Anbieters.

Erfahrungsberichte

Bericht 1: Sven Regner, 23 Jahre

Schon seit einigen Jahren mache ich sehr regelmäßig Fitness und habe mich dann vor einiger Zeit gefragt, ob eine entsprechende Weiterbildung nicht eine gute Idee wäre. Also habe ich nach einigen Anbietern gesucht. Die Auswahl ist alles andere als klein, also bin ich die verschiedenen Anbieter durchgegangen, um mir ein bisschen ein Bild zu machen. Das war gar nicht so einfach und schließlich habe ich mich für den Anbieter entschieden, der mir die beste Qualität versprach – die TÜV-Zertifizierung war da ein Punkt – zu einem fairen Preis und wo ich eine umfassende Ausbildung machen konnte.

Dieser Anbieter war die Akademie für Sport und Gesundheit, wo ich die A-Lizenz zum Fitnesstrainer gemacht habe. Besonderer Vorteil hier ist, dass die B-Lizenz direkt im Vorfeld mitgemacht wird und auch ein Personal Trainer in der Ausbildung mitenthalten ist. Das gibt es zwar auch bei anderen Anbietern, aber das schien mir hier besonders gut abgestimmt zu sein.

Da die Akademie für Sport und Gesundheit einige Standorte in Deutschland hat, war eine Anreise für mich auch kein Problem – direkt in die Nachbarstadt. Die Ausbildung selbst lief prima und nach kurzer Zeit hatte ich die B- und A-Lizenz sowie das Zertifikat für den Personal Trainer. Im Moment überlege ich, ob ich an der Akademie nicht noch eine Weiterbildung machen sollte. Ich kann sie nur empfehlen.

Florian Mayer

Besonders beliebt ist zur Zeit, auch auf Grund der zusätzlichen Fachrichtungen,  die Ausbildung zum Fitnesstrainer am Bildungswerk für therapeutische Berufe. Mehr dazu findest du unter: www.btb.info/fintesstrainer-werden

Florian Mayer(Gründer, fitnesstrainerausbildung.info)

Bericht 2: Kevin Distelhoff, 26 Jahre alt 

Vor etwa einem Jahr hatte ich mich entschlossen, beruflich in den Bereich Fitness zu wechseln. Trainerin schwebte mir vor. Mit Fitness beschäftige ich mich schon seit vielen Jahren, bereits als Jugendliche war ich ziemlich aktiv. Bei der Auswahl der Anbieter schwankte ich ein wenig hin und her zwischen den Angeboten, aber ich wollte vor allem in einer Gruppe lernen und keinen Fernlehrgang machen. Daher habe ich mich für die Akademie für Sport und Gesundheit entschieden – genau die richtige Wahl für mich.

Ich habe dort gleich die A-Lizenz gemacht. Die Dozenten waren super, in der ganzen Gruppe war eine tolle Lernatmosphäre und wir haben uns super verstanden. Die Ausbildung ging dadurch viel zu schnell rum, aber ich habe noch viel gelernt, was ich anfangs gar nicht so vermutet hätte. Preislich ist die Weiterbildung auch mehr als fair, vor allem für einen Präsenzlehrgang in dieser hohen Qualität.

Mittlerweile bin ich als Trainerin aktiv und habe in der Zwischenzeit noch eine weitere Weiterbildung an der Akademie für Sport und Gesundheit gemacht. Meines Erachtens bekommt man dort eine prima Ausbildung und kann damit anschließend durchstarten.

Fazit

Die Akademie für Sport und Gesundheit ist TÜV-zertifiziert und von vielen weiteren Stellen anerkannt. Das Meinungsbild ist ausgesprochen positiv und das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Wenn du somit vor allem eine Präsenzausbildung im Bereich Fitness und Gesundheit suchst, solltest du dir die Akademie für Sport und Gesundheit näher anschauen.

Alternativen zur Akademie für Sport und Gesundheit

fitnesstrainer-ausbildung Lehrgangsbeginn: Jederzeit
Kosten: Ab 134 Euro im Monat
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
fitnesstrainer-ausbildung Viele Seminare
Lehrgangsbeginn: Jederzeit
2 Wochen lang testen
Kosten: Ab 120 Euro im Monat
fitnesstrainer-ausbildung Dauer: 20 Monate
90% Erfolgsquote
4 Wochen kostenlos testen
A,B & C Lizenz in einem Kurs!
fitnesstrainer-ausbildung Fernschule mit Tradition
Dauer: 20 Monate

4 Wochen kostenlos testen
Kosten: Ab 133 Euro im Monat

fitnesstrainer-ausbildung Besonders bei Erwachsenen beliebt
Monatlich kündbar!
4 Wochen kostenlos testen
Kosten: Ab 140 Euro im Monat

Meistgelesene Artikel

Fitnesstrainer Ausbildung Kosten

Ausbildungskosten 
Leider ist die Ausbildung zum Fitnesstrainer nicht kostenlos mehr…

fitnesstrainer Gehalt

Fitnesstrainer Gehalt
Eine der wichtigsten Fragen wenn es um die Ausbildung geht mehr…

Fitnesstrainer Ausbildung

Fitnesstrainer Ausbildung 
Um es auf den Punkt zu bringen: Fitnesstrainer werden mehr…

5 (100%) 2 votes