Yogalehrer Ausbildung Intensivkurse im Vergleich

Zuletzt aktualisiert: December, 2018

Yogalehrer Ausbildung Intensivkurse

Die Ausbildung zum Yogalehrer wird mittlerweile verstärkt nachgefragt. Viele Interessierten wollen dabei später gar nicht selbst lehren, sondern durchlaufen die Ausbildung aus anderen Motiven. Unabhängig von den Motiven gewährleistet nur eine gute Ausbildungsqualität, dass auch gute Kenntnisse und Übungen vermittelt werden. Du musst somit bei den Ausbildungsanbietern auf die Ausbildungsqualität achten. Leider befinden sich unter den Anbietern viele schwarze Schafe, wo du für hohe Kosten allenfalls eine mäßige Ausbildung erhältst. Grund dafür ist unter anderem, dass der Beruf des Yogalehrers kein klassischer Ausbildungsberuf ist und damit nicht geschützt. Die Ausbildung läuft ausschließlich über private Einrichtung oder Einzelpersonen ab. Anbieten kann eine solche Ausbildung somit jeder.

Haltet euch an die Verbände!

Wenn keine staatlich anerkannten Ausbildungen in einem Beruf existieren, reguliert sich die Branche oft selbst. Das ist auch bei der Ausbildung zum Yogalehrer der Fall.

Damit du ein Mindestmaß an Qualität in deiner Ausbildung zum Yogalehrer bekommst, hältst du dich am besten an die etablierten Yoga Verbände.

Florian Mayer

Besonders beliebt ist zur Zeit, auch auf Grund der geringen monatlichen Kosten,  die Ausbildung zum Yoga Lehrer an der SGD Darmstadt. Mehr dazu findest du unter: www.sgd.de/yogalehrer-werden.

Tipp: Wirf in jedem Fall einen Blick in die kostenlosen Studienbroschüre auf der Webseite der SGD und vergleiche die monatlich anfallenden Kosten mit den Kosten anderer Anbieter!

Florian Mayer(Gründer, fitnesstrainerausbildung.info)

Deine Ausbildung sollte dabei direkt über einen der Verbände laufen, nicht nur über ein Verbandsmitglied. Hier müsstest du dann wieder genauer hinschauen. Die beiden großen Verbände sind:

  • der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e. V. (BDY)
  • der Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer (BYV)

Beide Verbände sind gemeinnützig und bilden bereits seit vielen, vielen Jahren aus. Sie haben sich somit etabliert und sind erfahren.

Intensivkurs am BDY

Die Yogalehrer Ausbildung wird oft als berufsbegleitende Ausbildung über mehrere Jahre angeboten. Du findest aber auch die Möglichkeit, über einen Intensivkurs zum Yogalehrer zu kommen. Eine Ausbildung über das BDY sieht die Variante über einen Intensivkurs allerdings nicht vor. Hier werden berufsbegleitend ausschließlich die beiden großen Ausbildungen zum Yogalehrer/in BDY/EYU über vier Jahre und Yogalehrer/in Basic BDY über zwei Jahre angeboten.

Intensivkurs am BYV

Am BYV werden im Vergleich deutlich mehr Ausbildungsvarianten angeboten. Darunter sind auch Intensivkurse zu finden. Diese sind bei der Zahl der Präsenzstunden entsprechend reduziert, geben aber bereits einen sehr starken Einblick ins Yoga und in die Yogalehre. Der Intensivkurs ist auf vier Wochen ausgelegt, wobei du auswählen kannst, ob du einen vierwöchigen Kurs am Stück absolvieren möchtest, oder den Intensivkurs splittest in zweimal zwei Wochen oder viermal eine Woche.

Voraussetzungen und Abschluss

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Grundverständnis in den Asanas und der Yoga-Philosophie. Einstiegsniveau reicht dafür aus. Wer sich unsicher ist, kann im Vorfeld auch ein Yogalehrer Vorbereitungsseminar besuchen. Basisliteratur und Yoga Bekleidung müssen zum Kurs selbst mitgebracht werden. Am Ende gibt es eine Prüfung, die aus Vorführstunden, einem schriftlichen und einem mündlichen Prüfungsteil besteht. Mit Bestehen wird das Zertifikat Yogalehrer/in (BYV) verliehen. Die Ausbildung ist innerhalb der Yoga Community anerkannt. Machst du nach erfolgreichem Intensivkurs noch einige mehrtägige Weiterbildungen, hast du auch die Bedingungen der Krankenkasse erfüllt, dich im Bereich der medizinischen Prävention auf Rezept deiner Kunden zu betätigen.

Kosten

Yogalehrer Ausbildung Intensivkurse kosten

Die Kosten des Intensivkurses starten bei 2.011 Euro für den vierwöchigen Kurs am Stück. Willst du den Intensivkurs gesplittet durchlaufen, sind die Kosten etwas höher. Bei der Unterbringung kannst du ebenfalls wählen. Wenn du beispielsweise lieber in ein Doppelzimmer oder Einzelzimmer untergebracht werden willst, kostet das entsprechend mehr. Eine Unterbringung im Einzelzimmer beispielsweise liegt preislich etwa 1.300 Euro höher. Maximal liegen die Kosten somit bei rund 3.500 Euro. Darin enthalten sind dann:

  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Ausbildung
  • Handbuch
  • Prüfung mit Zertifikat

Die Gebühren können auch in Raten bezahlt werden.

Meistgelesene Artikel

Fitnesstrainer Ausbildung Kosten

Ausbildungskosten 
Leider ist die Ausbildung zum Fitnesstrainer nicht kostenlos mehr…

fitnesstrainer Gehalt

Fitnesstrainer Gehalt
Eine der wichtigsten Fragen wenn es um die Ausbildung geht mehr…

Fitnesstrainer Ausbildung

Fitnesstrainer Ausbildung 
Um es auf den Punkt zu bringen: Fitnesstrainer werden mehr…

Yogalehrer Ausbildung Intensivkurse im Vergleich
2.33 (46.67%) 6 votes