Fitnesstrainer Ausbildung oder Studium?

Zuletzt aktualisiert: December, 2018

fitnesstrainer-ausbildung-studium
Für viele Menschen ist der Beruf des Fitnesstrainers ein Traum. Die Aussicht darauf, mit anderen Menschen zusammen zu arbeiten und diese zu trainieren sowie die Gewissheit, eine Menge Fachwissen zu sammeln und viele Stunden mit Sport zu verbringen, sind tolle Aussichten. Für eine Karriere als Fitnesstrainer gibt es jedoch zwei Möglichkeiten: Du kannst wahlweise eine Ausbildung absolvieren oder Du kannst an der Uni studieren. Was sind aber die Unterschiede zwischen Ausbildung und Studium? Für wen lohnt sich was?

Fitnesstrainer Lizenzen ohne Studium – Der Einstieg in die Branche

  • du brauchst kein Abitur
  • du brauchst keine Fachhochschulreife
  • du kannst direkt starten

Um als Fitnesstrainer arbeiten zu können, brauchst Du eine Lizenz. Diese gibt es in drei Kategorien: die A Lizenz, die B Lizenz und die C Lizenz. Diese Lizenzen kannst Du im Rahmen einer gewöhnlichen Ausbildung bzw. in Form von Kursen erwerben. Ein Studium ist nicht erforderlich und es gibt auch keine besonderen Hürden oder Herausforderungen. Vor allem wenn Du noch keine Erfahrungen in dem Beruf hast und einen schnellen Einstieg suchst, dann ist der Fitnesstrainer Schein richtig für dich.

Florian Mayer

Besonders beliebt ist zur Zeit, auch auf Grund der zusätzlichen Fachrichtungen,  die Ausbildung zum Fitnesstrainer am Bildungswerk für therapeutische Berufe. Mehr dazu findest du unter: www.btb.info/fintesstrainer-werden

Florian Mayer(Gründer, fitnesstrainerausbildung.info)

Tipp: Einen schönen Erfahrungsbericht zur Ausbildung findest du hier: Fitnesstrainer Ausbildung Erfahrungen

fitnesstrainer ausbildung oder Studium

In vergleichsweise kurzer Zeit bekommst Du deinen Trainerschein (C-Lizenz) sowie das notwendige Fachwissen und kannst dann loslegen. Sagt dir der Beruf zu, dann kannst Du dein Wissen und deine Qualifikationen mit den B und C Lizenzen noch einmal erweitern.

Die Fitnesstrainer Lizenz ist ideal für Neueinsteiger und für Menschen, die möglichst schnell mit der Arbeit beginnen möchten. Außerdem ist der Vorteil, dass Du kein Abitur und keine Fachhochschulreife benötigst. Du kannst sofort nach der Schule mit deiner Ausbildung beginnen. Drei günstige und besonders in Fachkreisen sehr beliebte Anbieter für die Fitnesstrainer Ausbildung findest du unter:

fitnesstrainer-ausbildung

  • 90% Erfolgsquote
  • Ab 130 Euro /Monat

fitnesstrainer-ausbildung

  • Ab 120 Euro im Monat

fitnesstrainer-ausbildung

  • Ab 134 Euro im Monat

fitnesstrainer-ausbildung

  • Staatlich geprüft
  • TÜV geprüfte Akademie

fitnesstrainer-ausbildung

  • ab 148 Euro/Monat
  • Inklusive Web based training

Das Sportmanagement Studium

Fitnesstrainer Ausbildung-Studium-oder-Ausbildung

Eine weitere Möglichkeit, um als Fitnesstrainer zu arbeiten, ist ein Studium. Es richtet sich vor allem an Personen, die später hauptberuflich in dem Bereich arbeiten möchten. Im Vergleich zur Ausbildung zum Fitnesstrainer, hat das Studium zum Ziel, Führungskräfte in dem Bereich auszubilden. Das Studium ist außerdem deutlich länger als die Ausbildung.

Der Lehrplan beinhaltet Punkte wie etwa:

  • wissenschaftliches Arbeiten
  • Management von Betreuung und Service
  • Sportpädagogik

Hinzu kommen aber auch Schwerpunkte im Marketing, in der Verwaltung, etc. die auf die Führung eines Betriebs vorbereiten.

fitnesstrainer-ausbildung oder Studium
Sportbusiness Management B.A
Fitnesstrainer Ausbildung oder Studium

Sportmanagement B.A

Fitnesstrainer Ausbildung oder Sportmanagement Studium?

Die Frage nach Ausbildung oder Studium beantwortet zunächst einmal deine Schulausbildung. Denn: nur wenn Du das Abitur, die Fachhochschulreife, eine Ausbildung oder eine andere IHK Fortbildung gemacht hast, kannst Du auch studieren.

Hast Du hingegen keine der oben genannten Abschlüsse, dann ist die Fitnesstrainer Ausbildung die einzige Möglichkeit. Ob du jedoch studierst oder lieber (erst einmal) eine Ausbildung machen möchtest, dass kannst Du dir nur selbst beantworten. Suchst Du einen schnellen Einstieg oder möchtest Du vielleicht nur nebenbei als Fitnesstrainer arbeiten, dann ist eine Ausbildung sicherlich der bessere und praktischere Weg. Möchtest Du jedoch stattdessen das Training zu einem Lebenswerk machen oder vielleicht ein eigenes Fitness Studio eröffnen, dann ist ein Studium ratsam.

Tipp: Fang mit der Trainer Lizenz an!

Du kannst aber natürlich auch mit der Ausbildung anfangen, um Geld zu verdienen und erste Erfahrungen zu sammeln. Dann kannst Du zu einem späteren Zeitpunkt berufsbegleitend das Studium absolvieren. Auf diese Weise hast Du den Vorteil, dass Du nicht völlig unerfahren in das Studium gehst, sondern schon Berufserfahrung mitbringst. Außerdem hast Du so die Gewissheit, dass der Beruf auch das richtige für dich ist.

A,B & Personal-Trainer-Lizenz in einem Rutsch!

Zur Zeit bieten dir das BTB Bildungswerk, das ILS und die SGD Darmstadt die Möglichkeit an, die A-, B- und Personal Trainer Lizenz (Medical Fitness) zu sehr günstigen Konditionen in einem Kurs zu absolvieren! Mehr dazu findest du in den kostenlosen Studienbroschüren auf den Webseiten unter:

fitnesstrainer-ausbildung

  • 90% Erfolgsquote
  • Ab 130 Euro /Monat

fitnesstrainer-ausbildung

  • Ab 120 Euro im Monat

fitnesstrainer-ausbildung

  • Ab 134 Euro im Monat

fitnesstrainer-ausbildung

  • Staatlich geprüft
  • TÜV geprüfte Akademie

fitnesstrainer-ausbildung

  • Staatlich anerkannt

Meistgelesene Artikel

Fitnesstrainer Ausbildung Kosten

Ausbildungskosten 
Leider ist die Ausbildung zum Fitnesstrainer nicht kostenlos mehr…

fitnesstrainer Gehalt

Fitnesstrainer Gehalt
Eine der wichtigsten Fragen wenn es um die Ausbildung geht mehr…

Fitnesstrainer Ausbildung

Fitnesstrainer Ausbildung 
Um es auf den Punkt zu bringen: Fitnesstrainer werden mehr…

5 (100%) 5 votes